Mannheim und seine Söhne? Xavier Naidoo macht sich für lokale Projekte stark!

c Gratisography; Ryan McGuire
c Gratisography; Ryan McGuire

Wie Xavier Naidoo sich für lokale Sozialprojekte einsetzt…

zeigte die Dokumentation „Bei meiner Seele – 20 Jahre Xavier Naidoo“ auf Vox. Wer die Doku verpasst hat, kann sich diese noch nachträglich auf youtube anschauen. Ich bin kein außerordentlicher oder hysterischer Fan von Xavier Naidoo. Aber das muss ich auch nicht sein, um mir eine Doku über sein Werden und Wirken anzuschauen. So wie ich liebend gerne Biografien über Goethe und andere Künstler lese oder sehe. Und mein Blog ist kein Musikportal. Ich berichte über Künstler, die sich sozial engagieren. Am liebsten über lokale oder regionale Projekte. 

Besonders beeindruckt hat mich Xavier’s Einsatz für lokale Projekte. Dass er mit Band mal eben so ein kleines „Freiluft-Konzert“ auf einem Mannheimer Parkplatz gibt, ist eine Sache. Da präsentiert er sich ganz locker, auf Du und Du, einem ad-hoc Publikum, das sich möglicherweise Eintrittskarten für sein nächstes Konzert gar nicht leisten kann oder mag. Viel spannender finde ich ein Engagement gegen Kinderarmut in Mannheim. Xavier und die Söhne Mannheims sind Impulsgeber für den lokalen gemeinnützigen Verein „Aufwind“ gewesen. Ein Bekenntnis gegen Armut.

Ich würde gerne mehr über die sozialen Intentionen und Visionen von Xavier und den Söhnen schreiben. Wie sehr sie sich einsetzen. Welche Projekte noch in Angriff genommen werden. Aber wie das so ist bei populären Künstlern. Voller Kalender, keine Zeit. Keine weiteren Infos von seinem Team außer dem Link für das Aufwind-Projekt. Kein Material, kein Foto. So bleibt das eine einmalige Notiz auf diesem Blog. Als voll berufstätige Frau kann ich mich leider auch nicht überall tummeln. Sonst säße ich heute in einem öffentlichen Verkehsmittel und würde das Projekt besuchen und selber Fotos schießen. Von dem Projekt, von was sonst?

 

 

 

Please like & share:
20

1 Antwort

  1. Lili Marleen sagt:

    Toller Beitrag … Mehr noch, wie geschrieben und von einer spannenden Seite betrachtet uns das berichtet wird. Man muss nicht immer alles super finden, aber einfach mal berichten und Leute informieren, das halte ich für eine gute Sache! Danke Klaudia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close