Wie Markus mit Graffiti-Workshops Jugendlichen und Kindern hilft!

Foto: Freigabe Markus Rack!

Suchtprävention für Kinder und Jugendliche ist für den Maler Markus Rack, der hauptberuflich als Mechatroniker am Stadttheater Heilbronn tätig ist, eine Herzensangelegenheit. Und dass er sich so vehement für Kinder einsetzt, hängt vor allem mit seinen persönlichen Suchterfahrungen zusammen. Während einer Entziehungskur lernte er die unterschiedlichsten kreativen Techniken kennen, die ihm einen Weg aus dem verhängnisvollen Kreislauf des Suchtverhaltens aufzeigen sollten. Seither ist die Malerei sein ureigener Kraftpunkt, die ihm damals half, sich von seiner Sucht zu befreien und seinem Leben eine große Wende gab.

Diese Erfahrungen gibt er nun seit einigen Jahren an Jugendliche und Kinder in Vorträgen an Schulen weiter. Zusätzlich bietet er seit 2012 ein bis zweitägige Graffiti-Workshops in Jugendhäusern an. Diese „Arbeit“ ermöglicht ihm einen intensiveren und zwanglosen Zugang zu den Kids und sie lernen bei ihm die verschiedenen Formen des Graffiti kennen, mit denen sie sich an Wänden und anderen freien Plätzen ausdrücken und austoben können. Das Zusammenspiel aus Kunst und Spaß hat auf den ersten Blick nichts mit Suchtprävention zu tun. Aber er erzählt ihnen ganz beiläufig, dass er trockener Alkoholiker ist. Die Neugierde ist geweckt und die Kids fragen natürlich nach und sind offen für sein Angebot, ihnen mehr über sich und seine Erfahrungen an einem Nachmittag oder Abend im Jugendhaus zu erzählen.

Wie wichtig die Arbeit von Markus Rack ist, zeigt zum Beispiel eine Studie des LWL Westfalen Lippe auf, die sich mit Suchtmittelkonsum und suchtbezogenen Problemlagen von Kindern und Jugendlichen in stationärer Jugendhilfe beschäftigt. Und das ist nur eine Statistik auf eine Region bezogen. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Eine tolle Arbeit!

Und ich kann noch weitere „Hüte“ ziehen. Mehr dazu erzähle ich im nächsten Artikel 🙂

 

Please like & share:
20

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close